magdeburg_chemnitz_064

Zur Galerie auf das Bild klicken.

Havelse, Türkiyemspor Berlin, Eintracht Braunschweig II, Halle und Hannover 96 II: Im November trifft der FCM auf Mannschaften, mit denen er laut Trainer Ruud Kaiser, auf Augenhöhe ist. „Im November stehen uns fünf wichtige Spiele bevor. Ab jetzt spielen wir gegen Gegner, mit denen wir auf Augenhöhe sind“, so der Holländer nach dem 1:6-Debakel am Sonntag gegen den Chemnitzer FC.

(weiterlesen…)

magdeburg_chemnitz_026
Am 30. Spieltag der Regionalliga Nord gewann der 1. FC Magdeburg in einem schlechten Spiel gegen den Chemnitzer FC mit 1:0 (1:0). Vor 3484 Zuschauern konnte Lars Fuchs den Treffer des Tages markieren (24.) und besiegte quasi den CFC im Alleingang. Die Verunsicherung war der Mannschaft des FCM anzusehen. Beim Auflaufen wurde das Team, nach der Pokalpleite bei Germania Halberstadt, gnadenlos von den eigenen Fans ausgepfiffen. Ein überdimensionaler Nachruf in Form einer Traueranzeige in der kaum besetzten Nordkurve kündete vom Niedergang der Mannschaft. (weiterlesen…)

David Jansen im Zweikampf mit Daniel Bauer.

Chemnitzer FC gegen 1.FC Magdeburg

Am 13.Spieltag kam der 1. FC Magdeburg beim Chemnitzer FC zu einem 1:1 (1:0) Unentschieden vor 5571 Zuschauern und verbesserte sich auf Rang vier. Dabei spielte Chemnitz 50 Minuten in Unterzahl und kann sich unter dem Strich mehr über den gewonnenen Punkt freuen, als die Magdeburger. Der CFC begann die Partie aggressiv und setzte die Domstädter von Beginn an unter Druck. Andreas Richter (39.) und Radovan Vujanovic (53.) erzielten die Tore in dem kampfbetonten Spiel.

chemnitzer_fc_gegen1_fc_magdeburg_27

Pyrotechnik der Chemnitzer am letzten Spieltag gegen den FCM

Eigentlich sollte heute der Aufstieg in Chemnitz gefeiert werden. Durch den klaren Abstand auf die Tabellenspitze hatte das letzte Saisonspiel nicht mehr die Brisanz, die es verdient hatte. Die Luft war vor dem Spiel schon raus: Der 1. FC Magdeburg spielt beim Chemnitzer FC 1:1 (1:0) und schließt die Saison auf Platz vier ab. Julius Reinhard brachte den CFC in der 30. Minute mit einem Kopfballtor in Front. Radovan Vujanovic erzielte in der 84. Minute den späten Ausgleich. (weiterlesen…)